Zimtiger Käsekuchen

Zimtiger Käsekuchen

von Endlich Geniessen


Was tun, wenn man nach Weihnachten immer noch so viele Plätzchen und Kekse hat und keiner mehr Lust drauf hat?  Wenn die Oma wieder mal viel, zuviel gebacken hat und die Keksdosen einfach nicht leer werden wollen. Natürlich darf man nichts wegschmeißen, daß ist klar. Mein Tip: Am besten mit den Keksresten einfach einen Kuchenboden herstellen. 

Hier habe ich übrige Kekse mit Zimtgeschmack verwendet und unter einen ganz einfachen Käsekuchen gepackt. Wenn es mal wirklich schnell gehen soll, dann kann ich dieses Cheat-Rezept (ja, ausnahmsweise sogar mit Vanillepuddingpulver) empfehlen. Der Käsekuchen wird noch dazu in einer Tarteform gebacken und ist flach und super schnell fertig gebacken. Statt sich für den Käsekuchenboden extra in die Küche zu stellen, kann man sich in der Zeit schon mal prima ein Tässchen Tee gönnen.

 

Rezept Käsekuchen mit Keksresten


Zutaten

  • 125 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 500 g Magerquark
  • Keksreste nach Belieben

Zubereitung

Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Restliche Zutaten dazumixen.

Eine Tarteform einfetten.

Keksreste in die Tarte Form hineinzerbröseln.

Etwa 45 Minuten bei 170 Grad backen.

 

Endlich Geniessen