Paella mit Chorizo

Paella mit Chorizo

von Endlich Geniessen


Wer denkt bei Paella nicht sofort an Urlaub in Spanien, Sonne, Strand und Meer? An den verführerischen Duft aus einer dampfenden gußeisernen Pfanne (eine paellera), hinter der die spanische Mama in ihrer bunten Schürze eine Zutat nach der andern zugibt und mal rührt und dann wiederum nur aufpasst, daß nichts anbrennt. 


Mit einem Glas Rotwein und eine Portion dieser köstlichen Gemüsepaella (wahlweise mit oder ohne feuriger Chorizo) verspreche ich: Dieses spanische Sommergefühl kommt auch an Euren Küchentisch. Dabei ist in dieser Version des spanischen Nationalgerichts nicht mal Fleisch oder Meeresfrüchte, nur etwas Chorizo. Ich finde dennoch, daß diese Paella großartig schmeckt. Weniger ist manchmal mehr.

 

Paella mit Chorizo

Zutaten

  • 150 g Paella oder Risotto Reis
  • 1 große rote Paprika
  • 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Erbsen
  • 15 halbierte Cherrytomaten
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 Zitrone
  • 150 g Chorizo
  • 1 TL Safranfäden
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Lorbeerblatt
  • etwas Cayennepfeffer
  • ca 400 ml Gemüsefond
  • Olivenöl, Salz und Pfeffer


Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch würfeln und mit 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne bei mäßiger Hitze anbraten. Die Paprika in Scheiben schneiden und weichbraten.

Lorbeerblatt, Paprikapulver, Cayennepfeffer und Kurkuma dazugeben und verrühren.

Den ungekochten Reis in die Pfanne geben und kurz mit den Safranfäden anbraten. Dann den Gemüsefond aufgießen und eine Prise Salz dazu geben und kurz aufkochen lassen. Dann Temperatur zurückdrehen und bei leichter Hitze 20 Minuten ohne umrühren köcheln lassen.

Währenddessen gehäutete Chorizoscheiben in einer anderen Pfanne bei mäßiger Hitze auslassen und die TK Erbsen in einer Tasse in der Mikrowelle kurz erhitzen oder mit kochendem Wasser kurz ziehen lassen, abtropfen lassen und bereit stellen.

Tomaten halbieren und dann die Pfanne vom Herd nehmen und die Tomaten und Erbsen auf der Paella verteilen. Die Paella dann abdecken und noch 10 Minuten ziehen lassen. Dann mit Petersilie bestreuen und mit Zitronenspalten garnieren.

 

Endlich Geniessen

Hinterlasse einen Kommentar