Köstlicher Rhabarber Crumble

Köstlicher Rhabarber Crumble

von Endlich Geniessen


Dieses Jahr noch schnell ein einfaches Rhabarber Rezept gefällig? Dann bitte gerne weiterlesen. Dieser Rhabarber Crumble geht schnell und ist dennoch einfach großartig. Selbst bin ich jahrelang eine Rhabarber Skeptiker gewesen. Mir ist er meist zu sauer. Mittlerweile kommen ich aber auf den Geschmack. In diesem Rezept ist der Rhabarber zwar auch noch sauer, aber auch genügend gezuckert. Und wegen der Haferflocken Crumble kross und mit Rahm oder Eis auch cremig… . Da ist alles in einem bei diesem feinen Rhabarber Haferflocken Crumble. 


Es bedarf nur viel Rhabarber, Mehl, Zucker, Butter und Vanillezucker und eine Prise Salz.  
Schon hat man eine Riesenform voll Auflauf mit Streusel drüber. Für den Fall, daß Rhabarber übrig ist, dann empfehle ich mein Rhabarberkonfitüre Rezept. Ich mag den Crumble am liebsten kalt serviert. Vor allem wenn es draußen heiß ist. Also immer die Zeit zum Auskühlen mit einberechnen. Kombiniert mit etwa Rahm oder Vanilleeis schmeckt der Crumble zum Reinlegen köstlich!

 

 

 

Köstlicher Rhabarber Crumble

Zutaten

  • 700 g Rhabarber
  • 100 g Mehl und 100 g Haferflocken
  • 100 g Zucker
  • 1,5 EL Vanillezucker
  • Dazu je nach Belieben Sahne, Vanilleeis oder Rahm und extra Zucker zum Drüberstreuen

Zubereitung 

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Vom Rhabarber die dicken Stengel halbieren und nur einige starke Fasern nur grob abziehen. Rhabarber in kleine Stücke schneiden (ca. 1 cm) und in eine große Auflaufform geben.

1,5 Eßlöffel Vanillezucker drüberstreuen und die Stücke durchmischen.

Rhabarberstücke möglichst flach in der Form verteilen, also soweit möglich nicht übereinander stapeln.

Butter flüssig zerlassen und nach und nach mit Haferflocken, Mehl, Zucker und einer Prise Salz mixen bis ein bröseliger Streuselteig entsteht und über den Crumble streuen.

Den Crumble für ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Abkühlen lassen und lauwarm oder kalt mit Rahm, Vanilleeis oder Sahne servieren. Gern auch nochmals etwas Zucker drüberstreuen.


Endlich Geniessen