Rhabarber-Konfitüre

Rhabarber-Konfitüre

von Endlich Geniessen

Beim Genuß von Rhabarber kann einem versehentlich schon mal das Gesicht entgleisen, so sauer kommt der oft daher. Mit diesem Rezept hier passiert das nicht. Süß, nur minimal säuerlich und nach Rhabarber pur schmeckt die Konfitüre. Ich habe keine Erdbeeren oder sonstige rote Früchte, wie Weintrauben, dazugegeben, damit die Farbe röter wird. Hier wird einzig der ungeschälte Rhabarber verwendet.
Und jeder, der die Gemüse-Konfitüre (ja Rhabarber zählt tatsächlich zum Gemüse) probiert hat, war begeistert. Der rote Rhabarber ist sowieso etwas feiner, weniger sauer und schmeckt leicht und zart nach Himbeere. Mit selbstgemachtem Vanillezucker verfeinert, ist diese Rhabarbermarmelade einfach zuzubereiten und einmalig im Geschmack.

 

Rhabarber

 

Rezept Rhabarber-Konfitüre


Zubehör

Schraubgläser und Trichter zum Befüllen


Zutaten

  • 650 Rhabarber (1 kg kaufen), geschält habe ich ihn nicht
  • 250 g  Gelierzucker 2:1
  • am besten das Mark einer Vanilleschote oder 4 TL selbstgemachten Vanillezucker oder 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Löffel Zitronensäurepulver

Zubereitung 

Die Rhabarberenden abschneiden und ungeschälten Rhabarber in 3 cm lange Stücke schneiden.

Alles in einen Topf oder soweit vorhanden in den Thermomix geben.

Gelierzucker, Vanillemark oder Vanillezucker und Zitronensäure darauf und umrühren und mindestens 1/2 Stunde stehen lassen.

im normalen Topf: ca10 Minuten köcheln, immer wieder umrühren

im Thermomix: alles im Thermomix erst 5 Sekunden bei Stufe 5 zerkleinern, dann 12 Minuten bei Stufe 2, linksrum kochen

Währenddessen die Schraubgläser mit kochendem Wasser ausspülen

Gekochte Konfitüre mit Hilfe eines Trichters in die Schraubgläser füllen und auf den Kopf stellen, 5 Minuten auskühlen lassen.

 

Endlich Geniessen

Hinterlasse einen Kommentar