Tag:

Onsenei kochen


    Ein bei 65 Grad eine Stunde lang gebadetes Ei? So könnte man ein Onsen-Ei auch beschreiben. Die Zubereitungsart für das feine, weiche Onsen-Ei stammt ursprünglich aus Japan. Dort wurden die Eier einfach eine Stunde in circa 65 Grad warmen Quellen (“Onsen”) gebadet und die Eier kamen mit perfekt cremigen Eidotter und sogar leicht salzigem Geschmack, wegen der Thermalquellen, wieder heraus.