Krapfen, Faschingskrapfen & Berliner

verfasst von Endlich Geniessen

Versprochen: Niemand will mehr gekaufte Krapfen, wenn er sie e i n m a l selber gebacken hat. Ein kleines (…) bisschen Aufwand ist es schon, mit Gehzeit, Rausbacken und Verzieren, bis die Krapfen (kein Mensch sagt in Bayern Berliner dazu), fertig werden. Aber die Mühe lohnt sich. Und diese köstlichen Kalorienbomber sind es wahrlich wert, im Gegensatz zu den billigen Industriekrapfen (die mit der lächerlichen, weil quasi nicht vorhandenen Geister-Füllung). Selbst gemachte Faschingskrapfen sind die ideale Vorbereitung um die kommende Fastenzeit zu überstehen.


Kurzrezeptur: Im Prinzip sind Krapfen ein einfacher Hefeteig (Germ), der zu Knödeln gerollt wird und im heißen Fett beidseitig kurz herausgebacken wird.
Dabei darf der klassische helle, weiche Ring um die Krapfenmitte herum, nicht fehlen. Dort hinein sticht man nach dem Rausbacken mit einer Gebäckspritze dann seine Lieblingsfüllung – je nach Geschmackslust und Laune. 

Tips:

  • Zeit ist der beste Koch: Die Krapfenblasen im Teig werden umso feiner, je öfter man den Teig gehen lässt und wieder „zusammenschlägt“. Ja, und gibt auch einfachere Rezepte.
  •  Etwas Zitronenabrieb oder Orangensaft verfeinert den Teig.
  •  Die Krapfenteiglinge nicht mit den Fingern ins Fett heben, die Abdrücke sieht man später.

Rezept Krapfen

Zutaten fürs Dampferl – der Vorteig

  • 1 frischer Hefewürfel
  • 220 ml Milch
  • 1/2 TL Salz
  • 65 gr Zucker

Zutaten Hauptteig

  • fertiges Dampferl
  • 80 gr weiche Butter
  • 1 Ei und drei Eigelb
  • 500 gr Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder frische Vanilleschote
  • ein guter Schuß Rum

Zutaten für Verzierung und Füllung

  • Saft einer Zitrone und Puderzucker
  • Vanillepudding
  • Schokoglasur
  • Smarties
  • Marmeladen (Hagebutte, Marille…)
  • Nutella
  • 1 Gebäckspritze (oder einfach eine aus der Apotheke besorgen)


Zubereitung Dampferl
Die Zutaten bei 37 Grad 3 Minuten auf Stufe 1 verrühren. Zu Beginn 10 Sekunden auf Stufe 5 gehen, damit der Hefewürfel zerkleinert wird. An einem warmen Ort 20 Min im Topf gehen lassen.

Zubereitung Hauptteig

Butter und Eier zum Dampferl geben und eine Minute auf Stufe 4 verrühren.

Mehl, Vanillezucker oder Mark der Vanilleschote dazu geben und einen großzügigen Schuß Rum dazu.

3 Minuten auf Brotteigstufe kneten, umfüllen in eine große Schüssel ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen

Dann den Teig nochmals aufschlagen und Luft rauskneten und zu einer Wurst (schaut wie Baguette aus) formen.

Daraus 16 gleich große Teile mit dem Messer schneiden und diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Knödeln„schleifen“. 

Unter einer Frischhaltefolie die Knödel nochmals 20 Minuten gehen lassen.

Vorbereitung Glasur und Füllung
Während der letzten Gehzeit der Knödel die Zuckerglasur aus Zitronensaft und Puderzucker herstellen.

Schokoglasur und verschiedene Füllungen bereitstellen, z.B. Hagebuttenmarmelade, Marillenröster, Vanillepudding, Eierlikörcreme, Nutella.

Herausbacken, füllen und verzieren
Fett in einem großen Topf mit Deckel auf 170 Grad erhitzen und darin die Teiglinge mit einem Spatel hineingeben und mit der Oberseite nach unten 3 Minuten und geschlossenem Deckel backen.

Dann Umdrehen und die andere Seite auch nochmal 2 Minuten herausbacken.

Krapfen ein Küchenkrepp legen und noch warm mit der Gebäckspritze in die hellen Rand stecken und großzügig füllen. Zu viel an Füllung kommt eh wieder raus, sieht dann aus, wie wenn dem Krapfen direkt schlecht gewesen wäre.

Die Krapfen verzieren mit Zuckerglasur, Schokoladenglasur, Smarties, Puderzucker… .

Endlich Geniessen 

Hinterlasse einen Kommentar